• Boxabteilung Shake Hands Leer
  •  Boxsport in Leer (Ostfriesland)
  •  Fitnessboxen - Leistungssport - Wettkampfboxen
  •  Kontaktformular
  • Trainingszeiten
  •  Sporthalle: Ulrichstraße 19-21, 26789 Leer
  •  Montag, Mittwoch, Freitag
  •  jeweils 19:00 - 20:30 Uhr
  • Schnelle Fragen brauchen schnelle Antworten! Es ist zwar alles Wissenswerte in den einzelnen Rubriken enthalten, aber hier könnt ihr zusätzlich den kleinen Informationsdurst in kurzer Zeit stillen.

    Wo findet das Training statt?
    Wir trainieren in der Turnhalle der Pestalozzischule (Ulrichstraße 19 - 21) in Leer. Montags, Mittwochs sowie Freitags von 19:00 - 20:30 Uhr. Siehe auch Training
     
    Wer kann am Training teilnehmen?
    Frauen, Männer, Diverse ab zehn Jahren dürfen bei uns trainieren.
     
    Was muss ich zum Training mitnehmen?
    Ihr braucht mindestens Trainingskleidung und Hallenschuhe. Die Springseile und Handschuhe stellt der Verein.
     
    Was kostet das Training?
    Das Training kostet 7 oder 12 Euro pro Monat (je nach Alter). Die Aufnahmegebühr (einmalig) beträgt 1 Monatsbeitrag. Siehe auch Mitglied werden
     
    Muss ich mich sofort anmelden?
    Nein, ihr dürft eine Wochen am Training teilnehmen, ohne euch anzumelden. Dann müsst ihr entscheiden, ob ihr Mitglied des Vereins werden wollt.
     
    Muss ich kämpfen?
    Nein, ihr müsst nicht kämpfen. Sparringseinheiten und Wettkämpfe sind freiwillig. Der Trainer muss allerdings sein Einverständnis geben, wenn ihr in den Ring steigen möchtet.
     
    Welche Frau will überhaupt die Fäuste fliegen lassen?
    Der Hauptbestandteil des Boxtrainings ist ein Konditions- und Intervalltraining inklusive Gymnastik sowie Dehnübungen. Dies fördert und fordert alle Bereiche des Körpers. Davon profitieren Frauen ebenso wie Männer. Anschließend folgen die ersten Boxeinheiten, z.B. das Schattenboxen und die Arbeit am Sandsack. Diese Abschnitte stärken besonders den Oberkörper.
     
    Sind da nicht nur Schläger oder aggressive Typen?
    Oft wird der Boxsport mit primitiven und aggressiven Menschen in Verbindung gebracht. Dieses Bild möchten wir gerne ändern. Wer als Mitglied des Vereins ein unangemessenes Fehlverhalten zeigt (beim Training oder privat), muss mit einer Suspendierung oder gar einem Ausschluss rechnen. Grundsätzlich sind solche Probleme jedoch eher selten der Fall. Boxer zeigen in der Regel selbst über den eigenen Verein hinaus ein sehr kollegiales, hilfsbereites sowie respektvolles Verhalten.
     
    Wer kann mir weitere Fragen beantworten?
    Falls noch weitere Fragen offen sein sollten, könnt ihr gerne das Kontaktformular nutzen.

    Mit ❤ aus Leer / Ostfriesland